Elitsa Desseva

Elitsa Desseva

Pianist & Collaborative Artist

„Wenn ich spiele, bist du der Co-Autor. Du hörst die Musik, aber tatsächlich nimmst du deine Gefühle und Erfahrungen; deine eigene Stimme wahr. Du bist der Protagonist und ich bin der Mediator zwischen Traumwelt und Realität.“

Scroll
Biografie

Bekannt für die Intensität und Originalität ihrer Interpretationen; Elitsa Desseva zählt zu den vielversprechendsten und gefragtesten Musikern ihrer Generation.

Sie ist die erste bulgarische Pianistin, die den "Wigmore Hall/Independant Opera Song Competition" in London, den Hugo Wolf Akademie "Internationalen Wettbewerb für Liedkunst" in Stuttgart, den "Internationalen Kammermusikwettbewerb Franz Schubert und die Musik der Moderne" in Graz, im Duo mit Mikhail Timoschenko, Bassbariton und dem "Internationalen Lied-Duo-Wettbewerb" in Groningen und dem "Internationalen Karl-Adler-Musikwettbewerb" in Stuttgart, im Duo mit Polina Artsis, Mezzosopran gewinnt. Das Duo Timoshenko-Desseva erhielt außerdem den 2. Preis und den Publikumspreis beim "Internationalen Schubert-Lied-Duo-Wettbewerb" in Dortmund, den Nordfriesischen Liedpreis, den Freundeskreis-Liedpreis und den Publikumspreis beim "Liedkunst in Schloss vor Husum" und der dritte Preis sowie der Yamaha-Publikumspreis beim "Internationalen Kammermusikwettbewerb CIMCL" in Lyon. Elitsa Desseva wurde beim 19. Internationalen Klavierwettbewerb "Ille de France" in Paris mit dem Bela Bartok-Preis sowie beim 6. Klavierwettbewerb "Liszt-Bartok" in Sofia mit dem Ersten Preis ausgezeichnet. Sie ist eine Yehudi Menuhin Live Music Now Künstlerin und erhielt viermal ein Deutschland-Stipendium.

Als erste Musikerin in ihrer Familie begann sie im Alter von sechs Jahren in ihrer Heimat Sofia mit dem Klavierspielen und debütierte im Alter von zehn Jahren mit dem Sofia Sinfonietta Orchestra. Elitsa Desseva trat als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin in Concertgebouw (Amsterdam), Konzerthaus (Berlin), Stefaniensaal (Graz), Liszt-Ferenc-Saal (Budapest), Saal Bulgarien (Sofia) auf. Sie wurde zu zahlreichen Festivals eingeladen, darunter zum Grachtenfestival, Peter de Grote Festival (Holland), Eppaner Liedsommer (Italien), Balabanovs House Music Days (Bulgarien), Max Reger Tagen (Deutschland) und hat Aufnachmen für Radio Südtirol, Dutch Radio 5 and Bulgarian National Radio.

Auf ihrem Weg fand Elitsa Inspiration, Weisheit und ein Lehrer in vielen anerkannten Musikern wie Piotr Anderszewski, Dalton Baldwin, Brigitte Fassbaender, Graham Johnson, Anne le Bozec, Aquiles Delle Vigne, Nataliya Trull... Nach Abschluss ihres Master-Studiums in Klavier und Kammermusik bei Balazs Szokolay und Thomas Steinhöfel an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar führte sie ihre Neugier und Leidenschaft für das Kunstlied nach Wien. Derzeit macht sie ihren Master in Liedbegleitung bei Charles Spencer an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Unter anderem nimmt Elitsa in dieser Saison an mehreren Wohltätigkeitskonzerte in Deutschland und Russland teil, die von der "Yehudi Menuhin Live Musik Now e.V." und der gemeinnützigen Organisation "Touch" organisiert werden. Mit diesen Konzerten möchte Elitsa Geld für das Diakonische Zentrum in Orenbung und andere Internate für geistig behinderte Kinder sammeln.

Elitsa Desseva
“I am constantly turning life into music“
Brigitte Fassbaender, mezzo-soprano opera singer and a stage director

“Eine Bombenbegabung! Sowas habe ich lange nicht gehört!”

Slide left
Slide right

Ich freue mich immer wieder, von Ihnen zu hören!